Alles beginnt mit einem Plan. Im Falle der Einrichtung des Shops trifft das besser zu als sonst wo, denn hier war tatsächlich ein Plan, der Grundrissplan, der Ausgangspunkt.

Der Plan

Auf etwas über hundert Quadratmeter, im blauen Bereich unten links, sollte unser Shop entstehen. Damit wir einen Eindruck erhalten, was wir auf der Fläche alles haben können und wie viele Tische und Plätze wir haben, hab ich mit Google Sketchup ein Modell erstellt. Dieses Modell wurde die Grundlage für viele unsere Entscheidungen zu Möbel, Deko, Turniergrössen und mehr. Natürlich hat sich das Modell über die Zeit um einiges verändert, hier ist der erste Screenshot, den ich vor etwa einem halben Jahr Dänu geschickt habe.

Die Theke

Die Prioritäten zur Raumplanung waren für mich und Dänu von Anfang an klar: wir wollen eine helle, offene und gemütliche Atmosphäre für unseren Shop mit viel Platz zum Spielen.

Basierend auf diesen Vorgaben haben wir angefangen, verschiedene Theken und Tablare zu suchen. Nach gefühlten 42’000 Screenshots, Links und Diskussionen über Farbe, Formen, Grösse…. haben wir eine super Theke gefunden. Diese Theke wurde zum Herz unserer Ladenfläche. Ich behaupte nicht das wir nicht einige Schwierigkeiten damit hatten, oder das wir keine Hilfe von der Community zum Aufstellen und Ausbessern der Theke brauchten (merci an alle Beteiligten!), aber ich glaube der Aufwand hat sich gelohnt!

Die Wand

Blieb noch ein großer Punkt offen: Tablare. Hier war der Plan für die längste Zeit, einfach Holztablare zu verwenden. Mehr durch Zufall bin ich auf diese Lamellenwand gestossen, aus meiner Sicht das Highlight des Shops. Hier hat es nicht mal so viel hin und her gebraucht, alle involvierten waren sofort einverstanden mit der Wahl. Ich habe das Modell mit der Theke und der Lamellenwand erweitert um einen Eindruck zu erhalten, wie die beiden zusammen aussehen. Ich muss sagen das ich schon ein wenig überrascht und stolz bin, wie genau mein Modell mit dem fertigen Resultat übereinstimmt (um das finale Resultat zu sehen müsst ihr schon im Shop vorbeischauen).

Weitere Highlights

Natürlich braucht es nicht nur eine Theke und ein Tablar im Shop. Die Tische bieten viel Platz, so dass selbst die kompliziertesten Commander-Spiele kein Problem sind. Auf einem Bildschirm kann man während Turnieren die Paarungen der aktuellen Runde sehen, oder vielleicht auch mal Live-Coverage von einem Event schauen.

In einigen Tagen sollten auch unsere Retro-Arcades bereit sein, wo du deine Lieblingsspiele deiner Kindheit nochmals erleben kannst.

Die Umsetzung

In Theorie klingt das alles schön und gut, doch wie sieht es nun effektiv aus? Ich könnte nun verschiedene Bilder schicken, vielleicht ein Video, aber ich glaube keines dieser Medien würde dem Resultat gerecht. Schau doch einfach mal bei uns vorbei und überzeuge dich selber. Du kannst mich auch gerne mal zum Designprozess, unseren Entscheidungen, und dem Aufbau ansprechen wenn ich vor Ort bin.

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, doch einen Eindruck sagt mehr als tausend Bilder“ -Chris, grad vori